Vertragliche Vereinbarung über Dienstleistungen
z.B. Ausbildung, Training und Unterricht von Pferd und Reiter

Dieser Vertrag gilt als Grundlage für sämtliche Dienstleistungen die der/die Auftraggeber/in nach Abschluss dieses Vertrages anschliessend (z.B. mündlich oder in Textform) bei der Auftragnehmerin in Auftrag gibt. Hiermit wird zwischen den Parteien wie folgt vertraglich vereinbart:

zwischen
HorseBasics
Sandy Roloff
Rheinheimer Straße 12
79790 Küssaberg
*nachfolgend als Auftragnehmer bezeichnet*

und

________________________
Vor- & Nachname
________________________
Straße
________________________
Plz, Ort
________________________
Telefon/Mobil
________________________
eMail-Adresse

*nachfolgend als Auftraggeber bezeichnet*

Buchung der Dienstleistungen

Allgemeine Buchungsmöglichkeiten

Einzeleinheiten

  • Sofern der Auftraggeber kein 10er-Abo abschließen möchte, hat er die Möglichkeit einzelne Einheiten zu buchen. Diese sind zum jeweils gültigen, regulären Preis zu bezahlen (ohne Rabattierung wie beim 10er-Abo)

Gutscheine

  • Der Auftraggeber hat die Möglichkeit Gutscheine beim Auftragnehmer zu erwerben. Sowohl für einzelne Einheiten als auch für 10er-Abos. Der Auftraggeber hat das Recht die von ihm gekauften Gutscheine an Dritte zu verschenken oder zu verkaufen. Hierbei sind jedoch folgende Regelungen zu beachten:
    • Gutscheine sind nicht in Bar auszahlbar
    • Keine Rückerstattung möglich
    • Gültig nur innerhalb von 12 Monaten nach dem Datum der Ausstellung

Monatsvertrag (nur in Verbindung mit einem Trainingsvertrag)

  • Wenn der Auftraggeber ein Pferd beim Auftragnehmer in Beritt/Training gibt, so wird hierfür ein Trainingsvertrag zwischen den Parteien abgeschlossen der sowohl die Unterbringung (Pension) des Pferdes als auch die Regelungen zum Beritt-/Trainings-Entgelt und der Dauer des Vertragsverhältnisses enthält.

Kurse und sonstige Aktionstage

  • Kurse und sonstige Aktionen werden i.d.R. mit einem Pauschalpreis angeboten, der per Vorkasse vor Beginn bezahlt werden muss. Insbesondere bei Kursen gibt es häufig eine Anzahlung, die direkt bei Buchung bezahlt werden muss – der Rest dann erst vor Kursbeginn.

10er Abo

Abschluss und Verlängerung

  • Mit dem Kauf eines 10er-Abos schliesst der Auftraggeber ein Abonnement ab, das sich mit Beendigung der 10ten Einheit automatisch um 10 weitere Einheiten verlängert, sofern das Abo vom Auftraggeber zuvor nicht gemäß den untengenannten Bedingungen fristgerecht gekündigt oder widerrufen wurde.
  • Eine Abo-Verlängerung ist innerhalb von 7 Tagen nachdem die Verlängerung eingetreten ist, oder vor Inanspruchnahme der ersten Einheit eines neuen 10er-Abos, vollständig zu bezahlen. Es gilt das zuerst Eintretende.
  • Der Auftragnehmer führt in seinem elektronischen Kalender Protokoll über die bereits genutzten und verbrauchten Einheiten. Der Auftraggeber kann den aktuellen Stand der bereits genutzten, der noch nicht genutzten, sowie der bereits terminierten Einheiten des aktuellen 10er-Abos jederzeit in Textform beim Auftragnehmer erfragen.
  • Sofern der Auftraggeber Einwände gegen die vom Auftragnehmer protokollierten und bereits genutzten Einheiten hat, so muss er diese Einwände innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt des aktuellen Standes, detailliert und nachvollziehbar mit Angabe von Gründen, in Textform mitteilen.
  • Der Auftragnehmer informiert den Auftraggeber in Textform über die Verlängerung des Abos spätestens nach Nutzung der zehnten Einheit eines 10er-Abos mittels einer Zahlungsaufforderung (mündlich oder in Textform) für die Verlängerung um ein weiteres 10er Abo.

 Widerrufsrecht

  • Widerrufsrecht & Widerrufsfrist: Der Auftraggeber kann das erste 10er-Abo innerhalb von 14 Tagen nach Bezahlung (es zählt der Tag des ersten (Teil-) Geldeingangs beim Auftragnehmer) oder dem Moment des Beginns der ersten Einheit/Leistungserbringung des ersten 10er-Abos (es gilt das zuerst Eintreffende) ohne Angabe von Gründen in Textform an die im Briefbogenfuss genannten Adressdaten widerrufen.
  • Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.
  • Ein Widerrufsrecht für Folge-Abos / Verlängerungen des erstgebuchten Abos besteht nicht. Diese sind nur per regulärer Kündigung beendbar.
  • Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.
  • Widerruft der Auftraggeber das 10er-Abo bevor alle 10 Einheiten des 10er-Abos genutzt wurden, und wenn er die verbleibenden Einheiten des 10er-Abos nicht nutzen möchte, so schuldet er dem Auftragnehmer Wertersatz für bereits genutzte Einheiten. Diese Einheiten müssen im Falle eines wirksamen Widerrufs zum vollen regulären Preis bezahlt werden. Der Auftragnehmer schuldet in diesem Fall somit nur die Erstattung des Differenzbetrages, innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Widerrufserklärung.
  • Der Auftraggeber beauftragt den Auftragnehmer ausdrücklich damit bereits vor Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der beauftragten Dienstleistung (Einheiten) zu beginnen.
  • Dem Auftraggeber ist bekannt dass er bei vollständiger Vertragserfüllung (Beendigung der 10ten Einheit) sein Widerrufsrecht automatisch verliert.

 Kündigung und Kündigungsfrist

  • Die Kündigung des 10er-Abos kann seitens beider Vertragsparteien jederzeit in Schriftform erfolgen. Die Abo-Kündigung muss spätestens 4 Wochen vor Beginn der Nutzung der letzten Einheit eines 10er-Abos in Textform erfolgen. Bei verspäteter Kündigung verlängert sich das Abo automatisch um weitere 10 Einheiten, bevor es anschliessend automatisch erlischt.
  • Der Auftragnehmer hat jederzeit die Möglichkeit den Abschluss eines Abos oder die automatische Verlängerung abzulehnen. Es genügt hierfür eine Nachricht in Textform an den Auftraggeber.

Gültigkeit

  • Die Gültigkeit eines 10er-Abos beträgt 6 Monate nach Erhalt. Nach Ablauf von 6 Monaten ab der (ersten Teil-) Zahlung des jeweiligen 10er-Abos verfallen die noch nicht genutzten Einheiten ohne die Möglichkeit oder Anspruch auf eine (anteilige) Rückerstattung

Sonstige Regelungen

Absage von Terminen

  • Terminabsagen bzw die Absage von terminierten und vereinbarten Einheiten müssen durch den Auftraggeber spätestens 24h vor dem Termin per Telefon, SMS, eMail, Whatsapp erfolgen, damit die Einheiten kostenfrei storniert werden können. Einheiten deren Absage zu spät erfolgt sind vollständig zu bezahlen, beziehungsweise im Falle eines 10er Abos vollständig auf dieses anzurechnen.

Ort der Leistungserbringung

  • Sofern in Schriftform nicht anders vereinbart, wird als Ort der Leistungserbringung die Stalladresse des Auftragnehmers festgelegt, welche zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses Gültigkeit hat.
  • Für den Fall des „mobilen Trainingsservices“ wird der Standort des Pferdes wie folgt festgelegt:
    Stallname
    _______________________________ (Bitte eintragen)
    Stalladresse
    _______________________________ (Bitte eintragen)
  • Sofern der Auftraggeber sein Pferd in dieser Pferdepension (siehe die beiden vorigen Punkte) eingestellt hat, jedoch den Stall nach Vertragsschluss mit dem Auftragnehmer wechselt, fallen zur Leistungserbringung am neuen Stall zusätzlich Kosten für Fahrzeit und Fahrtkosten an. Eine kurzfristige Stornierung der bereits vereinbarten und gebuchten Einheiten oder Abos aufgrund Stallwechsel ist nicht möglich, lediglich die reguläre Kündigung. Sondervereinbarungen gelten nur in Text- oder Schriftform.
  • Sofern der Auftraggeber sein Pferd nicht an der zuvor definierten Stalladresse des Auftragnehmers eingestellt hat, besteht die Möglichkeit, dass er sein Pferd (nach Absprache mit dem Auftragnehmer) für die Einheiten auf eigene Kosten und Gefahr zu der Stalladresse des Auftragnehmers transportiert. Alternativ ist die Leistungserbringung gegen Aufpreis (Fahrzeit und Fahrtkosten) auch am Stall des Auftraggebers möglich. Hierzu ist eine Sondervereinbarung in Textform oder Schriftform notwendig.
  • Sollte der Standort des Auftragnehmers wechseln, so erfüllt dieser die jeweils noch nicht geleisteten Einheiten eines Abos an dem Standort für den das Abo ursprünglich abgeschlossen wurde. Es fallen hierfür für den Auftraggeber keinerlei Mehrkosten an.
    • Dies gilt jedoch nur sofern sich der neue Standort maximal 15km vom bisherigen Standort entfernt befindet.
    • Befindet sich der neue Standort mehr als 15km vom bisherigen Standort entfernt, so hat der Auftragnehmer die Möglichkeit das Abo in Schriftform fristlos zu kündigen, muss jedoch den Abopreis anteilig für die noch nicht geleisteten Einheiten an den Auftraggeber zurückzahlen.
    • Mit der mündlichen Bekanntgabe des Standortwechsels gelten sämtliche Abos die speziell für diesen Standort abgeschlossen wurden automatisch als gekündigt, und verlängern sich nicht automatisch.
    • Es kann anschliessend ein neues Abo abgeschlossen werden das für den neuen Standort des Auftragnehmers Gültigkeit hat, oder eine schriftliche Sondervereinbarung zum Standort sowie gegebenenfalls anfallenden Fahrtkosten enthält.

Haftung

  • Der Auftraggeber verpflichtet sich während der Teilnahme an einer Einheit für sich (und sofern er sein eigenes Pferd nutzt auch für dieses) eine gültige Haftpflicht- und Unfallversicherung in ausreichender Höhe abgeschlossen zu haben.
  • Der Auftraggeber wurde vor Beginn der ersten Einheit darauf hingewiesen entsprechende Schutzkleidung (z.B. Helm/Rückenprotektor) zu tragen. Sofern er diese Schutzkleidung nicht trägt erfolgt dies ausschliesslich auf seinen eigenen ausdrücklichen Wunsch. Der Auftragnehmer haftet hierfür in keinerlei Weise.
  • Der Auftragnehmer haftet weder für Personenschäden noch Sachschäden und deren jeweilige Folgeschäden die auf die Dienstleistung und/oder deren Folgen zurückzuführen sind.
  • Der Auftragnehmer verpflichtet sich für den Zeitpunkt der Dienstleistungserbringung eine entsprechende Haftpflichtversicherung abgeschlossen zu haben.

Allgemeines

  • Die Dauer einer Einheit beträgt ca. 45 Minuten (Kinder ca. 30min), ggf auch kürzer, z.B. um einen Erfolg zu festigen. Dauert eine Einheit länger, wird kein Aufpreis erhoben.
    • Der Auftragnehmer hat alleinige Entscheidungsfreiheit über die Dauer einer Einheit und wann er eine Einheit beendet.
  • Sämtliche Leistungen und Einheiten sind spätestens vor Beginn der jeweiligen Inanspruchnahme vollständig zu bezahlen, sofern kein anderes Zahlungsziel in Textform vereinbart wurde.
  • Sofern der Auftraggeber die vollständige Zahlung der vereinbarten Leistungen oder Einheiten nicht wie vereinbart vor Beginn der ersten Inanspruchnahme/Leistungserbringung leistet, gerät er automatisch in Verzug.
    • Für jede Zahlungserinnerung, die der Auftragnehmer einmal wöchentlich, mündlich oder in Textform aussprechen muss und darf, um die Zahlungsleistung zu erwirken, fallen Aufwandsgebühren in Höhe von 10€ pro Erinnerung an.
    • Nach jeder Zahlungserinnerung hat der Auftraggeber 7 Tage Zeit die Zahlung vollständig zu leisten, oder eine gesonderte schriftliche Zahlungsvereinbarung mit dem Auftragnehmer zu treffen, welcher der Auftragnehmer zustimmen muss.
    • Nach Ablauf von 7 Tagen ohne vollständigen Zahlungseingang ist der Auftragnehmer zur nächsten Zahlungserinnerung berechtigt, welche erneut zuvor benannte Aufwandsgebühren auslöst.
    • Nach zwei Zahlungserinnerungen ist der Auftragnehmer berechtigt die Forderung unmittelbar und ohne weitere Erinnerung oder Mahnung an ein Inkassounternehmen abzutreten.
    • Zusätzlich ist der Auftragnehmer, nach erfolgter erster Zahlungserinnerung, jederzeit berechtigt Leistungen zu verweigern wenn die offene Zahlung nicht vor Beginn der nächsten anstehenden Leistungserbringung vollständig erbracht wurde. Dies enthebt den Auftraggeber jedoch nicht von der Zahlungspflicht, insbesondere da die vereinbarten Zeiträume vom Auftragnehmer für die Leistungserbringung gegenüber dem Auftraggeber freigehalten wurden.
    • Sofern der Auftragnehmer besagte Zeiträume nicht kurzfristig anderweitig belegen kann ist der Zeitraum vom Auftraggeber dementsprechend vollständig, wie ursprünglich vereinbart, zu bezahlen.
  • Bereits bezahlte Leistungen und Einheiten können nicht umgetauscht oder erstattet werden, es sei denn es wurde in vorstehendem Text eine hiervon abweichende Sonderregelung getroffen.
  • Gebuchte und/oder bezahlte Leistungen und Einheiten sind nicht auf Dritte übertragbar.
  • Irrtümer und Änderungen sind jederzeit vorbehalten.
  • Alle Preisangaben enthalten die gesetzliche MwSt in Höhe von 7% bzw 19%
  • Der Auftragnehmer schuldet lediglich die beauftragte Dienstleistung, jedoch keinen Erfolg. Er wirbt auch nicht damit und verspricht einen solchen auch nicht.

Zahlungsmittel

  • Bar-Zahlung
    vor Beginn der Leistungserbringung
  • Per Paypal-Vorkasse
    Dies ist über den Paypal-Button in der Fußzeile der zugehörigen Website horsebasics.de möglich.
  • Per Vorkasse-Banküberweisung
  • Die Vorlage des Zahlungsnachweises (Screenshot, Ausdruck) bei zeitkritischen Überweisungen kurz vor einer Einheit ist möglich, der Auftragnehmer hat jedoch das Recht hier eine Einzelfallentscheidung zu treffen und den Zahlungsnachweis ggf abzulehnen.
Achtung: Bitte verwenden Sie ausschliesslich die PDF-Datei (auf dieser Seite oben rechts zu finden) zur Unterschrift und zum Vertragsabschluss. Dieser vorgehende Text dient vorrangig der Voransicht. Sollte sich dieser Text vom Inhalt der PDF-Datei unterscheiden, so gilt der vom Auftraggeber unterschriebene Inhalt der PDF-Datei. Sollte noch kein unterschriebener schriftlicher Vertrag an den Auftragnehmer übermittelt worden sein, so gilt der vorgehende Vertragstext vollumfänglich als ausschliesslicher Inhalt des mündlichen Vertragsschlusses. Dies enthebt den Auftraggeber jedoch nicht von der Notwendigkeit den Vertragstext aus der PDF-Datei kurzfristig und unterschrieben an den Auftragnehmer zu übermitteln.

Als PDF
zum Download

HIER ERHALTEN SIE DAS PASSWORT

Unsere Dokumente sind passwortgeschützt und nur für unsere (zukünftigen) Kunden zugänglich. Bitte kontaktieren Sie uns, wir senden Ihnen das Passwort gerne zu. Telefon: +49 (0)152 – 020 480 56, eMail: 

Datenschutz

  • Der Auftraggeber hat die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung des Auftragnehmers (Siehe Anhang und www.horsebasics.de/datenschutz) vor Vertragsunterzeichnung eingesehen und erklärt sich vollumfänglich damit einverstanden.
  • Der Auftraggeber erklärt sich ebenfalls damit einverstanden, dass der Auftragnehmer seine Telefonnummer auf seinen Geräten (Smartphone/Tablet/Computer) abspeichert. Auch auf den Geräten auf welchen der Auftragnehmer die Anwendung „WhatsApp“ installiert hat. Dem Auftraggeber ist bekannt, dass das gesamte Telefonbuch der Geräte des Auftragnehmers an die Server von Whatsapp übertragen wird, auch seine Rufnummer, selbst wenn er die Applikation „WhatsApp“ selbst nicht nutzt.
  • Sofern der Auftraggeber Whatsapp und Facebook benutzt, erlaubt er dem Auftragnehmer ausdrücklich auch über diese Kanäle, sowie per eMail, Telefon und Briefpost mit ihm zu kommunizieren.
Achtung: Es ist nicht nötig etwas per Ankreuzen auszuwählen!

Es gilt die jeweils aktuellste Fassung dieser Vereinbarung. Sofern dieser Text sich vom Inhalt der PDF-Datei unterscheidet gilt die aktuellere Version.

________________________
Ort
________________________
Datum
________________________
Unterschrift

*Für den Auftragnehmer*

________________________
Ort
________________________
Datum
________________________
Unterschrift

*Für den Auftraggeber*